Hundeleben

Kaya’s Angst vor Gewitter

Guten Morgen ihr Lieben! Heute Nacht hat es bei uns ziemlich stark Gewittert. Kaya mag das überhaupt nicht und kam direkt – so heimlich sie eben kann – ins Bett gekrochen. Vor allem der Donner ist ihr unheimlich, die Blitze stören sie eigentlich überhaupt nicht. Doch wie verhält man sich am besten wenn der Hund angst hat? Wir handhaben es so, dass wir ihr zuerst einmal ihren willen lassen was das verkrümeln angeht. Wenn sie sich unter der Bettdecke besser fühlt dann soll sie sich ruhig drunter legen. Allerdings fange ich nicht an panisch zu werden und sie unnötig zu bemuttern. Das verstärkt das Angstverhalten und bestätigt sie in dem was sie tut. Irgendwann merkt sie sonst nämlich, sie bekommt Aufmerksamkeit und steigert sich immer mehr in ihre Angstzustände hinein. Das möchte ich natürlich nicht – weder für mich, noch für den Hund. Am besten ist es also alles so zu machen wie immer. Momentan bin ich dabei sie aus ihrem Versteck herauszulocken wenn es wieder einmal donnert und sie dann zu belohnen. Vielleicht habe ich ja Glück und irgendwann interessiert es sie nicht mehr wenn das Wetter wieder einmal unerwartet Krach macht.  

Hat eure Fellnase auch angst vor Gewitter oder irgend etwas anderem? Wie geht ihr damit um? Lasst es mich wissen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s