Hundeleben

10 Dinge die nur Hundebesitzer kennen


Das Handtuch neben der Eingangstür

Nach dem Gassi gehen heißt es natürlich – vor allem in der nasskalten Jahreszeit – Pfötchen sauber machen. Damit der pelzige Liebling nicht mit seinem Schmutzfüßen bis zur Badewanne laufen muss, werden die Pfoten draußen zuerst einmal mit dem Handtuch sauber gemacht.

Die Hundegarderobe

Kaya hat unzählige Leinen, Halsbänder und Geschirre. Die müssen natürlich alle ordentlich aufgehängt werden und so ziert unseren Flur jetzt eine kleine Garderobe an der vom Hundemantel bis zum Halsband alles seinen Platz hat.

Der Leckerlischrank

In der Küche gibt es bei uns eine Schranktür vor der Kaya stundenlang stehen und betteln kann wenn wir uns in der Küche aufhalten. Hinter dieser Tür befindet sich ihr Futter und ihre Leckerli. Mittlerweile versucht sie sogar den Schrank selbstständig zu öffnen. Bisher glücklicherweise ohne großen Erfolg.

Fußwärmer

Egal ob Abends auf der Couch oder im Bett. Kaya kommt früher oder später immer angeschlichen und macht es sich neben meinen Füßen bequem. Eigentlich total niedlich aber sobald sie eingeschlafen ist, streckt sie sich aus und Herrchen und Frauchen können dann zusehen wie sie eine bequeme Liegeposition finden.

Spielzeugchaos

Wenn man zu uns in die Wohnung kommt könnte man denken, dass mindestens noch zwei Kleinkinder bei uns leben. Nein – alles Kaya’s Spielzeug. Sie liebt kleine Stofftiere.. am liebsten mit Quietsche! Und verteilt diese nach Herzenslust überall in der Wohnung. Ordnung mag sie gar nicht. Sobald man alle ihre Spielsachen in ihre kleine Tonne räumt, räumt sie diese komplett wieder aus.

Überraschung unterm Kopfkissen

Einige Hunde haben die Angewohnheit, kleine Kauknochen oder andere Dinge zu verstecken. Kaya gehört da auch dazu. Am liebsten versteckt sie Kauknochen, die sie nicht komplett schafft, im Bett unter der Decke oder auf der Couch zwischen den Kissen. Ich weiß gar nicht wie oft ich mich schon erschreckt habe, wenn ich mich auf einen dieser versteckten „Schätze“ gesetzt oder gelegt habe.

Jackentascheninhalt –  Leckerli, Kackitüten und Co.

In den Jackentaschen tummeln sich allerlei Dinge die man als Hundebesitzer so braucht. Und zwar nicht nur in einer bestimmten Jacke, sondern in jeder! Das Gleiche gilt ebenfalls für Handtaschen. Von Leckerli, über Bällchen, Kackitüten oder den Klicker ist alles dabei. Man muss ja schließlich jederzeit bestens ausgestattet sein!

Ausschlafen Adé

Das Wochenende ist mit einem Hund ein Tag wie jeder andere auch. Ausschlafen ist mit einem Hund genauso wie mit Kindern unmöglich. Das Frühstück muss pünktlich serviert werden und die erste Gassirunde muss natürlich auch bei Zeit stattfinden. Fügen sich Herrchen und Frauchen nicht dem Willen ihres flauschigen Meisters, wird man mit ein paar ausgelassen Tob- und Spielanfällen im Bett aus dem Schlaf gerissen. Natürlich gefolgt von einem unschuldigen Blick aus zwei süßen Knopfaugen.

Hundebetten – überall

In unserer Wohnung finden sich insgesamt vier Schlafplätze die Kaya ihr eigen nennt. Allein im Wohnzimmer liegen zwei große Schlafkissen und ein Deckchen auf der Couch. Im Schlafzimmer befindet sich dann ihr Hauptbettchen das mit unzähligen Decken so weich wie möglich sein muss. Jede Nacht um Punkt drei Uhr kommt sie dann aber zu uns ins Bett und macht es sich am Fußende gemütlich.

Reservierte Rückbank

Sowohl in meinem Auto, als auch in dem meines Freundes ist die komplette Rückbank für Kaya reserviert. Eine Hundematte ausgepolstert mit vielen Decken macht es, zusammen mit einigen Bällchen und Kauknochen, die sich dazwischen verstecken, nahezu unmöglich, spontan jemanden mitzunehmen. Sollten doch mal jemand auf der Rückbank sitzen, zeigt Kaya demjenigen unmissverständlich, dass es sich hier um ihre Rückbank handelt. Wie? Nun, sie will immer genau aus dem Fenster schauen an dem derjenige gerade sitzt. Da wird dann auch schon mal über den ein oder anderen drüber getrampelt oder Handtaschen in den Fußraum geschubst.  So einem süßen Plüschball kann man aber dennoch nicht böse sein!

Kommen euch einige der Punkte bekannt vor? Und wenn ihr einen Hund habt – was hat sich bei euch seitdem verändert?  Lasst es mich wissen.

 

 

6 Kommentare zu „10 Dinge die nur Hundebesitzer kennen

  1. Das Handtuch neben der Eingangstür, und noch ein zweites und ein drittes weil die ersten beiden schon voller dreckiger Pfotenabdrücke sind. Dieser wehleidige Blick meiner Fellnase ist einfach unbezahlbar, wenn er nicht gleich in die warme Wohnung spazieren darf, sondern gleich hinter der Tür Sitz machen muss…
    Bei uns ist es übrigens der Beifahrersitz, der für Chester reserviert ist. Zumindest für Kurztripps.

    Ein wirklich schöner Blogpost 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir! 🙂 Ja, das stimmt. Irgendwann hat man einen ganzen Handtuchhaufen da liegen. 😀
      Na klar, auf dem Beifahrersitz sieht man ja auch viel mehr! Kaya ist dafür leider zu schwer dann piept es die ganze Fahrt über wenn ich sie nicht mit dem Hundegurt festschnalle. 😀 Mit ihren 15 Kilo ist sie dann auf der Rückbank besser aufgehoben. 🙂

      Gefällt mir

  2. Meine Katzen haben auch so Phasen in denen sie Dinge verstecken wollen, leider nicht immer nur Spielzeug, manchmal ist das einfach rohes Fleisch vom Barfen, dass dann irgendwann brutalst anfängt zu stinken -.- . Wenn sie nicht so süß wären und so tolle Kuschelkatzen wären, wäre ich echt sauer 😀

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net/blog/

    Gefällt mir

  3. Das Handtuch, definitiv. Hängt hier im Flur auf der Heizung. Er lässt sich das auch gut gefallen mit dem abtrocknen.
    Keckerli und Tüten hab ich auch in der Tasche.
    Und mein Hund versteckt auch seine Kauknochen. Manchmal auch unterm Sofa. Und irgendwann fällt ihm dass dann wieder ein, dann hängt er vorm Sofa und versucht das wieder rauszuangeln. Wenn es dann nicht klappt, jault er aus Frust so lange bis wir ihm helfen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s