DIY · Hundeleben

DIY – Wendebandana

img_9152

Hallöchen ihr Lieben Heute hab ich wieder einmal ein kleines Do it Yourself für euch. Dieses mal ein Bandana zum wenden, wie es Kaya vor längerem schon einmal geschenkt wurde, als ich selbst noch keine Nähmaschine hatte.  Da ich aber nun im Besitz einer Nähmaschine und vieler schöner Stoffe bin, habe ich vor kurzem mein erstes Bandana selbst genäht und es ist gar nicht so knifflig wie ich anfangs angenommen hatte.

Für ein Wendebandana braucht ihr folgenedes:

  • zwei verschiedene Stoffe
  • Nähclips oder Stecknadeln
  • Nähmaschine oder Nadel und Faden
  • Schnittmuster oder Vorlage
  • Druckknöpfe für Jerseystoff
  • Stoffschere
  • Stoffkreide oder Stift (z.B. Filzstift)

Mein Bandana ist im Halsbereich leicht abgerundet, sodass es beim Tragen keine zu großen Falten schlägt. Ich habe für euch einmal versucht das ganze aufzumalen. (Nicht schön aber selten!) Dieses Schnittmuster – wir nennen es jetzt mal so – druckt ihr zwei mal so aus, sodass die Bilddatei das komplette DinA4 Blatt ausfüllt, schneidet es aus und klebt die beiden Teile dann an der gestrichelten Linie spiegelverkehrt aneinander. Das Bandana passt dann einem Hund mit einem Halsumfang von 34 – 36 cm.

imgdfhdfhxc_8597

Wenn ihr dieses oder euer eigenes Schnittmuster fertig ausgeschnitten und zusammengeklebt habt, legt ihr es auf den Stoff eurer Wahl und umrandet das ganze mit 1cm Abstand für die Nahtzugabe mit der Stoffkreide oder einem Stift der gut auf dem Stoff malt. Habt ihr einmal drum herum gezeichnet könnt ihr anfangen die einzelnen Teile mit der Stoffschere auszuschneiden. Sind beide ausgeschnitten könnt ihr die beiden Teile mit der bunten Seite aufeinander legen und dann mit Nähclips oder Stecknadeln zusammenstecken. Achtet dabei darauf, dass ihr den Stoff nicht verzieht, sonst zieht es nachdem die Stoffe zusammengenäht wurden unschöne Falten oder gerät aus der Form.

img_8274

Das ganze sieht dann wenn ihr fertig seid so aus wie auf diesem Foto. Beide Stoffe liegen mit den bunten Seiten genau aufeinander. Nun könnt ihr anfangen, die beiden Stücke zusammen zu nähen. Lasst dabei aber an einer Stelle eine Öffnung, die groß genug ist, um das Halstuch zu wenden, sodass die schönen Seiten des Stoffes außen sind. Nach dem Wenden näht ihr die Wendeöffnung mit der Hand oder der Nähmaschine zu. Ich persönlich habe die Öffnung an einem der Halstuchenden gemacht, damit man die Naht nicht sieht wenn Kaya das Halstuch trägt. Anschließend könnt ihr noch mit der Nähmaschine ein Knopfloch einsticken und einen Knopf annähen oder Druckknöpfe als Verschluss verwenden. Zum Binden ist dieses Halstuch nämlich nicht geeignet. Dafür sind die Enden etwas zu dick und zu kurz. Und nun viel Spaß beim nachnähen.

Habt ihr für eure Vierbeiner schon einmal etwas genäht? 🙂 Vielleicht sind ja noch ein paar Inspirationen für mich dabei.

img_9154

4 Kommentare zu „DIY – Wendebandana

  1. Total schön 🙂 Und Kaya scheint es echt auch super zu gefallen. ♥
    Musstest du ihr das mit Tüchern und so beibringen, damit sie es am Hals lässt? Winston mussten wir das beibringen, konnt er am Anfang gar nicht leiden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s