Hundeleben

Ostsee-Urlaub mit Hund

20170612_132423 (1)

Hallöchen ihr Lieben! Wir melden uns erholt aus unserem Urlaub an der Ostsee zurück und entschuldigen uns für die schweigsame Woche. Weil der Urlaub so schön war, und wir so tolle Bilder gemacht haben, möchte ich euch diese natürlich nicht vorenthalten. Außerdem möchte ich euch kurz unsere Ausflugsziele zeigen, die wir mit Kaya besucht haben und eine kleine Packliste mit auf den Weg geben.

Bevor wir mit dem Auto rund fünf Stunden an den Timmendorfer Strand gefahren sind, muss natürlich einiges an Vorbereitungen getroffen werden. Also hieß es erst einmal „umbauen“ und zwar Kaya’s Autositz – von meinem in Herrchen’s Auto. Neben dem Sitz fand dann Kaya’s Köfferchen ihren Platz, welcher randvoll  mit Hundesachen war. Welche das waren, das verrate ich euch jetzt.

Unsere Packliste für’s Hundeköfferchen:

  • Körbchen (das hat natürlich nicht in den Koffer gepasst)
  • Wasser- und Futternapf
  • Hundefutter
  • Decke für’s Sofa
  • Spielzeug
  • Zeckenzange
  • Verbandsmaterial
  • Pfotenbalsam
  • Handtücher
  • Hundebademantel
  • Hundeshampoo
  • Bürste
  • Schleppleine
  • Kotbeutel

Vor allem für den Bademantel  und das Pfotenbalsam war ich nachher unheimlich dankbar, da wir einige Male am Hundestrand waren und ihre Pfötchen durch den Sand und das Salzwasser sehr spröde wurden. Was gibt es da schöneres als abends im Hundebademantel auf der Decke zu liegen und sich die Pfötchen eincremen zu lassen?

20170614_175857

Für die acht Tage haben wir ein kleines Ferienhaus mit eigenem Garten gemietet, welches nur acht Minuten Autofahrt vom Strand entfernt war. Anschließend müssten wir aber noch einen kleinen Fußmarsch auf uns nehmen, da Hunde nur an bestimmten Abschnitten des Strandes erlaubt sind. Für uns – und auch für Kaya – war es aber der schönste Strandabschnitt überhaupt. Trotz der bis zu 30 Hunde die sich zeitgleich am Strand tummelten, war dieser sehr sauber und es war sehr schön anzusehen, wie so viele Hunde sich alle untereinander verstehen und miteinander herumtoben. Da es am Strand aber erst um die Mittagszeit herum voller wurde, haben wir die Zeit am Morgen genutzt um ein paar schöne Fotos zu machen.

20170612_133238

20170614_105838

Die Tage, die wir nicht am Strand verbracht haben und an denen es nicht geregnet hat, haben wir natürlich auch mit  ein paar Freizeitaktivitäten gefüllt. Leider war die Auswahl etwas mager, da Hunde nicht überall willkommen waren und wir Kaya auch nicht alleine im Ferienhaus zurück lassen wollten. Ich möchte euch nun meine Lieblingsziele verraten, die ihr besuchen könnt, wenn ihr mit dem Hund an der Ostsee beziehungsweise in der Nähe von Timmendorfer Strand Urlaub macht. Wir haben von den 8 Tagen 3 am Strand verbracht, 2 Tage hat es durchgehend geregnet und an den restlichen 3 Tagen haben wir dann den Niendorfer Vogelpark, den Schmetterlingspark, das Galileo Museum und den Hafen auf Fehmarn besucht, Der Besuch am Hafen war, wenn ich ehrlich bin eher zufällig, weil wir dort geparkt hatten um uns ein bisschen umzusehen, aber das U-Boot das dort am Hafen steht, kann man sich trotzdem einmal anschauen und die rosa Quallen, die sich im Hafenbecken tummeln waren auch ein schöner Blickfang. Leider durften wir mit Kaya nicht in das U-Boot hinein gehen, sodass eine Besichtigung von Außen genügen musste.

20170613_125254

Kurze Zeit später ging es für uns dann weiter in den Schmetterlingspark Fehmarn. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir dort Stunden verbringen können! Kaya und meinem Freund würde es nach einer dreiviertel Stunde aber leider zu warm. Bei dem Schmetterlingspark handelt es sich um eine große Halle, in der die idealen Bedingungen für exotische Schmetterlinge geschaffen wurden. Tropisches Klima, eine farbenfrohe und üppige Bepflanzung zwischen der sich die Wege hindurch schlängeln und natürlich unzählige wunderschöne und teils riesige Schmetterlinge. Während ich von diesem Anblick fasziniert war und mich vor lauter Begeisterung nicht mehr einkriegen konnte, war Kaya damit beschäftigt die kleinen Wachteln, die am Boden herumwuselten, zu beobachten. Vor den Schmetterlingen, die sogar auf ihr landen wollten, hatte sie aber furchtbare Angst. Um sie dann auch nicht weiter in Angst und Schrecken zu versetzen, habe auch ich mich nach 45 Minuten Fotos machen schweren Herzens überreden lassen, weiter zu ziehen.

IMG_9524

IMG_9549

Weit gekommen sind wir dabei aber nicht. 50 Meter weiter befindet sich das Galileo Museum. Auch dort sind Hunde erlaubt und wenn man schon einmal da ist, sollte man es auch besuchen. Außerdem wollte ich meinen Freund für die putzigen Schmetterlinge entschädigen, damit wir auch etwas besuchen was ihn interessiert. Man kann dort zwischen vier verschiedenen Themenhallen wählen – entschieden haben wir uns dann für die Evolutionsentwicklung. Dort waren unzählige Fossilien, Dinosaurierskelette und vieles mehr ausgestellt. Letztendlich war es wirklich sehr interessant und auch Kaya hatte ihren Spaß, da sich ein Teil der Ausstellung auf den Außengelände befand und sie auch noch in einem abgegrenzten Bereich  mit uns nach kleinen Edelsteinchen buddeln durfte. Auch wenn Kaya keine wirklich große Hilfe war haben wir ein paar gefunden und so noch eine schöne kleine Erinnerung.  

20170613_113621

Das letzte Ausflugsziel, welches man mit Hunden besuchen darf und mit ebenfalls sehr gut gefallen hat, ist der Vogelpark in Niendorf. Hier kann man sich auf einem sehr großen Gelände die Verschiedensten Vogelarten anschauen. Ein Großteil läuft und fliegt frei herum, sodass die Infoschilder nicht immer ganz zu den Bewohnern gepasst haben, was ich aber alles andere als schlimm finde. Der Park ist nicht überdacht und  an muss ein ganzes Stück vom Parkplatz zum Eingang laufen, sodass man dort wirklich nur hingehen sollte, wenn wirklich gutes Wetter ist. Wir haben uns einen leicht bewölkten und nicht allzu warmen Tag ausgesucht, was absolut Ideal war, denn so waren ziemlich alle Vögel sehr aktiv und man konnte sie sehr schön beobachten. Was es mir persönlich besonders angetan hat, waren die Küken! In den Nestern der Störche, Kraniche und Flamingos schauten überall kleine Plüschkugeln über den Nestrand. ♥ Unheimlich niedlich! Insgesamt haben wir dort gut zwei Stunden verbracht, was mit unter auch daran lag, dass Kaya nur an den Gehegen stehen bleiben wollte, wo sie auch hinein schauen konnte.

20170612_115946

20170612_120414

20170612_122025

Im Großen und Ganzen ist die Ostsee ein wirklich schönes Urlaubsziel, wo man sowohl mit als auch ohne Hund zahlreiche Möglichkeiten hat, sich die Zeit zu vertreiben. Allerdings war es, zu meiner Überraschung noch recht frisch! Vor allem das Meer war für uns zum schwimmen viel zu kalt und auch Kaya wollte sich nicht besonders lange im tieferen Wasser aufhalten. Das Wetter hat gemacht was es wollte und änderte sich teilweise im Minutentakt. So mussten wir immer mit allen möglichen Wetterlagen rechnen und dementsprechend ausgerüstet sein, was dem Urlaub selbst aber keinen Abbruch tut. Im Allgemeinen ist es meiner Meinung nach sehr zu empfehlen und wir wünschen allen, die die Ostsee auf ihre Liste für zukünftige Urlaubsziele gesetzt haben , eine wunderschöne Zeit!

 

 

6 Kommentare zu „Ostsee-Urlaub mit Hund

  1. Sehr schön geschriebener Blogbeitrag! Freut mich, dass ihr einen schönen Urlaub hattet.
    Wenn ihr mal wieder hier seid dann sagt doch gerne Bescheid, wir wohnen nämlich in Travemünde 🙂

    Liebe Grüße und schönen Sonntag noch

    Pauline

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! Ach, das ist ja ganz in der Nähe von Timmendorfer Strand richtig? Mal sehen wann es uns das nächste Mal dort hin verschlägt. 🙂
      Du hast aber wirklich Glück – dort zu wohnen muss ja bestimmt traumhaft sein! 🙂

      Liebe Grüße! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s