DIY

DIY – Hundeeis

Unsere Kaya leidet durch ihr dickes Fell im Sommer immer schwer unter der Hitze. Deshalb habe ich mich ein bisschen umgeschaut wie ich ihr eine kleine Abkühlung verschaffen kann. Neben dem Planschbecken im Garten mit unzähligen Bällchen darin. Bietet dieses schnell selbstgemachte Hundeeis eine leckere Abkühlung.

img_8506

Für das Hundeeis braucht ihr folgendes:

  • Eisförmchen für das Kühlfach. Ich habe hier bei Tschibo welche aus Silikon gefunden.
  • laktosefreie Buttermilch oder Laktosefreien Joghurt – alternativ kann man natürlich auch Leitungswasser verwenden wenn eure Fellnase keine Milchprodukte verträgt.
  • Leckerli oder Obst / Gemüse dass eure Fellnase besonders gerne mag

Nehmt einen Gefrierbeutel oder eine kleine Plastiktüte, füllt die Leckerli eurer Wahl hinein und verschließt sie sorgfältig. Schlagt anschließend vorsichtig ein paar mal mit einem Nudelholz oder Ähnlichem auf die Tüte um die Leckerli zu zerkleinern bis ihr schöne Streusel erhaltet. Anschließend könnt ihr noch ein bisschen Obst oder Gemüse in kleine Würfel schneiden. Diese mischt ihr dann in einer kleinen Schüssel mit den Leckerlistreuseln und dem Laktosefreien Joghurt oder dem Wasser. Solltet ihr Wasser verwenden, achtet darauf, dass ihr nicht zu viel nehmt sonst setzen sich die Streusel und das Gemüse im unteren Teil der Eisform ab. Das ganze kommt jetzt für einige Stunden ins Eisfach und schon habt ihr euer selbstgemachtes Hundeeis! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s