Hundefotografie · Hundeleben

Behind the Scenes – Unsere Fotoausrüstung

20170521_172055Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Hallöchen ihr Lieben Da ich vor allem bei Instagram immer wieder gefragt werde, welche Kamera und Objektive ich für Kaya’s Fotos verwende, habe ich mich spontan entschlossen das Geheimnis zu lüften und euch einen kleinen Einblick in unsere Fotoausrüstung zu verschaffen. Um ehrlich zu sein, fehlt es uns eigentlich an fast nichts – ich kann mich wirklich nicht beschweren. Jedoch muss ich zugeben, dass ich für Kaya’s Fotos fast immer das selbe Objektiv und immer den selben Kamerabody verwende. Wenn es um Aufnahmen geht bei denen ich die Belichtungszeit etwas erhöhen muss, weil unsere Wohnung leider ziemlich dunkel ist, kommt selbstverständlich auch noch mein Stativ zum Einsatz. Ansonsten komme ich eigentlich immer ausschließlich mit meiner Spiegelreflexkamera ohne großen Schnickschnack aus. Für Bilder bei denen ich gemeinsam mit Kaya zu sehen bin, stelle ich dann entweder meinen Freund auf die andere Seite der Linse, oder ich verwende wieder mein Stativ und einen Fernauslöser, den ich mit einer kleinen Fernbedienung ganz unauffällig auslösen lassen kann. Mit dem Timer, den man fast bei jeder Kamera hat, komme ich ehrlich gesagt nicht so gut zurecht und es ist auch sehr schwer seinen Hund bis zum Ablauf der Zeit in Pose zu halten und dabei dann noch selbst so auszusehen wie man es gerne hätte.

20170521_172111

Die Kamera die ich am meisten verwende ist die Canon EOS 70D** mit dem „Canon Lens EF 18-55mm“ Objektiv. Zusätzlich verwende ich ab und zu noch ein 50mm Festbrennweiten Objektiv.  Mein großes Stativ** verwende ich hauptsächlich, wenn ich Bilder in der Wohnung mache, da unsere Wohnung relativ dunkel ist und ich so die Belichtungsdauer etwas erhöhen muss. Damit dann nichts verwackelt ist es wichtig, dass die Kamera nicht bewegt wird. Und womit geht das bitte besser, als mit einem ordentlichen Stativ? Was für ein schönes Foto außerdem wichtig ist, ist der Winkel aus dem das Foto geschossen wird. Hierfür verwende ich ein kleines flexibles Stativ** mit Kugelgelenken. Dieses kann ich nahezu überall befestigen oder die Kamera auf dem Boden millimetergenau ausrichten. Letzteres finde ich besonders praktisch, denn durch das schwenkbare Display der Kamera, erspare ich mir so mich bei kälte oder schlechtem Wetter auf dem Boden wälzen zu müssen um den richtigen Bildwinkel zu finden. Wenn ich ausnahmsweise einmal mit auf dem Foto sein möchte verwende ich neben dem großen Stativ außerdem noch einen aufsteckbaren Funkfernauslöser**. Irgendwie mag ich es nicht besonders, wenn andere von mir Fotos machen und auch Kaya ist dann meist ziemlich abgelenkt und unkonzentriert. Ob das daran liegt, dass ich meine innere Unruhe in diesem Moment auf sie übertrage kann ich nicht genau sagen. Wäre aber durchaus möglich.

20170521_172415

Was darf außerdem nicht fehlen, wenn ich Fotos von Kaya mache? Ganz klar, Leckerli! Ein bisschen Bestechung ist meistens im Spiel, denn Kaya weiß ja nicht, dass es Frauchen gerade besonders wichtig ist, dass sie jetzt genau in die Kamera schaut. Meistens reicht es zwar aus, wenn man mit ihr spricht. Aber im Notfall sind kleine Leckerchen wirklich Gold wert! Ein weiterer Punkt, auf den ich bei meinen Fotos wert lege, sind kleine Accessoires in Form von Halstüchern, Halsbändern oder sogar Blumenkränzchen. Ich bin ein großer Freund von „verspielten“ Motiven die vor lauter Rosa, Blümchen und Schleifchen eigentlich kaum noch anschaubar sind. Deshalb wird Kaya immer schön zurecht gemacht. Welche Methoden ich außerdem habe um das für mich perfekte Foto von Kaya zu machen, könnt ihr in meinem vergangenen Beitrag zum Thema Hundefotografie nachlesen.

Für Instagram mache ich ab und zu auch Fotos mit dem iPhone, auch wenn die Bildqualität mich beim iPhone 5S eher enttäuscht und ich zur Zeit auf der Suche nach einem anderen Smartphone mit einer besseren Kamera bin. Bei Tageslicht finde ich die Bildqualität aber ganz passabel.
Ich hoffe ich habe euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen verschaffen können und konnte dem ein oder anderen seine Frage zufriedenstellend beantworten.

Mit was fotografiert ihr eure Lieblinge? Und auf was könnt ihr beim Fotos machen absolut nicht verzichten?

Trennerminirosé

Fotos: Samsung Galaxy S8
** bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link [?]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s